Chiara

Chiara

Moptopia’s Burberry Brit

geb. 24.10.2004

Chiara… mein Seelenhund.

Mein erster eigener Hund. Eine Border Collie Hündin sollte es sein und auf keinen Fall schwarz-weiss… jeder hat einen schwarz-weissen Border Collie. Ich habe mir einige Homepages mit aktuellen Würfen angesehen doch irgendwie fand ich nur Welpen die entweder schwarz-weiss oder tricolor waren. Aber ich wollte doch einen Hund in der Fellfarbe blau-weiss, blue-merle, rot-weiss oder meinetwegen auch red-merle aber ganz sicher keinen schwarz-weissen und schon gar nicht tricolor… eine schreckliche Fellfarbe (fand ich damals). Ich bekam dann einen Tipp von einer schweizer Züchterin, die ihren Rüden gerade nach Deutschland zum Decken gegeben hatte. Ihr Rüde war zwar auch schwarz-weiss aber die Hündin war blue-merle mit tan. Beide Elterntiere würden auch die Farbe Rot tragen und somit war alles möglich. Sofort habe ich mich mit dieser Züchterin in Verbindung gesetzt und mein Interesse an einer Hündin aus diesem Wurf angekündigt. Kurz darauf waren wir mit dem Auto unterwegs nach Rohrbach (D) um uns die Zuchtstätte anzusehen und uns mit Ute Wenk auszutauschen. Nach diesem Besuch war klar, eine Hündin aus diesem Wurf sollte es werden. Nun begann das lange Warten. Am 24.10. abends kam dann die erlösende Nachricht. 9 gesunde putzmuntere Welpen haben das Licht der Welt erblickt. Darunter waren 3 Hündinnen in den Farben schwarz-weiss, blue-merle und red-merle. Wow mein Wunsch schien tatsächlich in Erfüllung zu gehen. Ute schickte mir immer wieder aktuelle Fotos der 3 Hündinnen und irgendwie hatte ich mich bereits ein bisschen auf die blue-merle Hündin festgelegt. Als die Welpen 6 Wochen alt waren, mussten wir dann eine definitive Entscheidung treffen, da die anderen Interessenten alle auf uns warteten. Um uns ganz sicher zu sein, fuhren wir nochmals nach Rohrbach. Und dann kam irgendwie alles ganz anders als geplant. Genau diese Hündin an der ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich am wenigsten Interesse hatte, war uns am meisten zugetan. Während die anderen zwei kaum Interesse an uns zeigen, krackselte die dicke, schwarz-weisse Hündin immer wieder an uns hoch und schlief dann irgendwann auf meinen Armen ein. In diesem Moment verliebte ich mich so sehr in diese Hündin. Ich hatte zwar schon sehr oft gehört, dass sich ein Hund seinen Besitzer aussucht und nicht umgekehrt aber sollten wir nun tatsächlich so weit gefahren sein um dann schlussendlich doch einen schwarz-weissen Border Collie mit nach Hause zu nehmen? .Andererseits war es ja nicht eine gewöhnliche schwarz-weisse Hündin sondern ein Splittface. Ich war hin und her gerissen, was sollte ich tun? Zum Glück war mein Partner mit angereist und ich fragte ihn um Rat. Er bestärkte mich darin mein Herz entscheiden zu lassen egal was eigentlich der Plan war. Müsste er die Wahl treffen, wäre es genau diese schwarz-weisse Hündin. Somit war es besiegelt und wieder fing das grosse Warten an.

In der Altjahrswoche war es dann endlich soweit… wir durften unser neues Familienmitglied zu uns nach Hause nehmen.

Sofort hatte sich Chiara bei uns eingelebt. Von nun an begleitete mich die kleine Maus rund um die Uhr. Sie ging mit mir zur Arbeit und die Freizeit verbrachten wir sowieso zusammen. In der Hundeschule machte die kleine Streberin schon mit paar wenigen Monaten manch älterem Hund etwas vor. Charakterstark und selbstbewusst passte sie sich im Alltag sofort jeder Situation an. Mit anderthalb Jahren machten wir dann gemeinsam unsere ersten Erfahrungen im Agility. Auch da wollte sie immer alles richtig machen, Führungsfehler von mir korrigierte sie einfach aus. In Wettkämpfen war sie immer für einen 0 Fehler Lauf zu haben aber durch meine zum Teil doch noch sehr unbeholfene Führungstechnik reichte es meist nicht bis ganz nach oben.

Chiara hat mir die Freude am Agilitysport gebracht. Sie ist immer eine aufgestellte Begleiterin und bis heute für jeden Spass zu haben. Aber auch in schwierigen Zeiten ist sie eine gute Zuhörerin und versteht es auf ihre einmalig einfühlsamen Art Trost zu spenden. In unserem Rudel ist sie der ruhige Pol an dem sich die anderen Hunde orientieren. Auch fremden Hunden begegnet sie freundlich und sozial, dominanten Hunden und Raufern geht sie aus dem Weg.

Obwohl Chiara für mich auf ihre ganz spezielle Art einfach der perfekte Hund ist, den es kein zweites mal mehr geben wird, habe ich mich dann doch entschlossen einen Wurf mit ihr zu machen damit ich eine Hündin nachziehen kann. Sie vereint für mich einfach alles was ich mir von einem Hund wünsche. Am 01.05.2011 wurde sie dann Mutter von unserem A-Wurf woraus meine jetzige Zuchthündin Alisha stammt.

Chiara ist mittlerweile 10 Jahre alt und noch immer gesund und munter. Ich hoffe wir dürfen noch viel wunderschöne Jahr zusammen verbringen.

Ich danke Ute Wenk, dass sie mir diesen tollen Hund anvertraut hat.